Abiturfeier 2017

Vorbei Sa, 24.06.2017 17:00 Uhr

 

Stimmungsvolle Abiturfeier

Es waren schon bewegende Momente, als sich die 53 Absolventen des MLK zum traditionellen Abiturfoto im „Amphitheater“ des Schulhofs versammelten: Ein letztes Mal alle in festlicher Bekleidung zusammen, auf dem Hof, der so lange Jahre „ihr“ Hof gewesen war! Nach dem Blitzlichtgewitter zogen die Abiturienten dann feierlich in die Aula ein, in der Lehrer, Eltern, Angehörige und Freunde schon auf sie warteten und sie mit stehenden Ovationen empfingen. 

Herr Krämer lobte in seiner Begrüßungsrede diesen Abiturjahrgang für sein großes Engagement, insbesondere im Bereich des Musicals und der Sprachpaten. Ferner ging er auf die Bedeutung der Sprache als Kommunikationsmedium ein und bezog sich in humorvoller Weise auf so manche Ausdrucksform von jungen Leuten. Er fasste seine Gedanken zusammen mit dem Rat an die scheidenden Schüler, nicht andere für sich denken zu lassen und betonte: „Seien Sie auf der Hut vor Personen mit allzu einfachen Botschaften.“

Es folgte eine musikalische Premiere: es wurde das „Eröffnungskonzert“ von den Abiturienten dargeboten, das der als Dirigent fungierende Matthias Piro selbst komponiert hatte. Zu der ausdrucksvollen Musik präsentierte die Abiturientin Lena Vierus ihr begeisterndes Können als Tänzerin. Veronika Alberg umrahmte mit ihrem gekonnt vorgetragenen Klavierspiel die weiteren Beiträge der Feier.

In der Lehrerrede gingen Herr Matheis und Herr Bohlinger zunächst in launiger Weise auf die Umstände ein, wie sie zu dieser Lehrerede gekommen waren: Die Schüler hatten sie raffiniert überrumpelt! Dann jedoch entwickelten sie den Gedanken, dass die Schüler sich Stufe für Stufe in ihrer Schullaufbahn weiterentwickelt hätten und jetzt am Höhepunkt angekommen seien. Sie rieten ihnen, immer kritisch zu bleiben und Fragen zu stellen sowie die Freiheit, die sich ihnen jetzt böte, in der Tat zu nutzen.

Die Schülerrede von Sara Mannartz und Laura Gaul ließ noch einmal die Schulzeit en revue passieren. Die beiden kamen ebenfalls zu dem Ergebnis, dass die Freiheit, jetzt tun zu können, was man selbst wolle, eine ganz prägende Erfahrung sei und sie freuen sich darauf, ihren Träumen folgen zu können. 

Anschließend wurden feierlich die Zeugnisse überreicht, Fotos der Kurse mit den Tutoren gemacht und viele Preise und Anerkennungen verteilt. In dieser harmonischen Feierstunde wurde deutlich, dass Lehrkräfte und Schüler sich in den gemeinsam verbrachten Jahren nicht nur kennen, sondern auch schätzen gelernt haben. 

Ein besonderer Dank geht an den Regionalverband Saarbrücken und die Sparkasse Saarbrücken, die die Leistungen unserer Besten durch großzügige Preise honoriert haben, und an die Stadt Völklingen, die Geschenkgutscheine für unsere Sprachpaten zur Verfügung gestellt hat. Weiterhin danken wir der Barmer-Ersatzkasse für die Stiftung des Biologiepreises.

Hier geht's zu den Fotos.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Impressum