Jugend trainiert für Olympia - Leichtathletik

Vorbei Mi, 21.06.2017 08:00 Uhr bis 15:00 Uhr

Leichtathletik JtfO: Zweiter Platz für unsere Mädchen der WKII

Und wieder hieß es: „Auf ins Stadion Am Kieselhumes!“. Die neun Mädchen, die dieses Jahr zusammen mit der Leichtathletik-Trainerin Sarah Schmitt und Frau Schröter nach Saarbrücken zum Wettkampf fuhren, sind fast schon alle als Profis zu betrachten. Die Kerngruppe aus der 10S1 ist bereits zum fünften Mal in Folge bei Jugend trainiert für Olympia dabei! Dennoch: so ein Wettkampf ist immer wieder etwas Besonderes, und die Atmosphäre in der Tat einmalig.

Vor dem Wettkampf fragten sich die Mädchen: wird es gelingen, möglichst an die Bestleistungen heranzukommen? Wie werden die anderen Mannschaften abschneiden? Doch man nahm sich vor, ganz ruhig zu bleiben, und gut gelaunt kam die Gruppe bei strahlendem Sonnenschein im Stadion an. Zunächst sicherte man sich einen schönen Platz auf der Tribüne und nahm zusammen mit Sarah und Frau Schröter die letzten Einteilungen für die Staffel vor.

Dann konnte es losgehen: Diesmal begann man bei den Mädchen mit dem Speerwurf. Diese sehr technische Disziplin wurde von den MLK-Sportlerinnen gut gemeistert, und die Ergebnisse waren durchaus respektabel: 26,72 für Sophie Herget, und 26,71 für Nele Kaufmann.

Anschließend ging es zum Hochsprung. Selina Bernardi und Nele Kaufmann, die ganz  kurzfristig Mitglied der Mannschaft geworden war, erreichten beide dieselbe Höhe: 1.38m - ein überzeugendes Ergebnis. Unsere Hochsprung-Spezialistin Sally Speicher blieb ganz lange im Wettkampf und übersprang sogar 1,56 m!  

Anschließend kamen drei Disziplinen fast zeitgleich: 100m, Weitsprung und Kugel. Sophie Annel lief den Sprint mit 12,73, und auch Anabel Motsch legte mit 13,35 ein respektables Ergebnis vor. Das sah für die Mannschaft gut aus: in dieser Disziplin kam das MLK auf den zweiten Platz! Im Weitsprung kam Sophie Annel auf 5,20, und Celine Markandu, die ebenfalls kurzfristig eingesprungen war, erreichte 4,26.  Sally Speicher stieß anschließend die 3-kg-Kugel beachtliche 9,79 m weit, und Sophie Herget gelang mit 8,11m eine neue persönliche Bestleistung! Mit diesen Leistungen war die Mannschaft durchweg zufrieden.

Etwas anders sah es beim 800m-Lauf aus: die Ergebnisse lagen im mittleren Bereich. Aber es kann auch nicht überall optimal laufen! Doch dann kam die letzte Disziplin, die 4x100m-Staffel. Und hier verlief alles optimal: Start einwandfrei, gute Wechsel, schnelle Sprints! Sophie Annel, Anabel, Sally und Nele konnten mit dem Ergebnis von 51,64 Sekunden sehr zufrieden sein.

Bei der Siegerehrung wurde es dann sehr spannend: mit 6977 Punkten kam das MLK auf den zweiten Platz, mit 240 Punkten vor dem MPG Saarlouis und direkt hinter dem wie immer unerreichbaren Gymnasium am Rotenbühl! Das ist ein sehr erfreuliches Ergebnis, und alle Mädchen erhielten bei der Ehrung als Anerkennung ihrer Leistung jedes ein kleines Präsent in forma eines blauen Turnbeutels: Sophie Annel, Selina Bernardi, Sophie Herget, Nele Kaufmann, Elaine Klein, Celine Markandu, Anabel Motsch, Milena Scherer und Sally Speicher. Es war wieder einmal ein sehr spannender und schöner Wettkampf gewesen, und die meisten Mädchen sind sich einig, dass sie auch weiterhin dieser faszinierenden Sportart treu bleiben werden!

Impressum