InnoTruck des Bundesforschungsministeriums am MLK

Vorbei Mi, 07.02.2018 08:00 Uhr bis Do, 08.02.2018 18:00 Uhr

Das MLK lädt zum Besuch in den InnoTruck ein – „Offene Tür“ für alle Interessierten

Am Mittwoch und Donnerstag, den 7. und 8. Februar 2018, wird der doppelstöckige Wissenschaftstruck der Initiative „InnoTruck – Technik und Ideen für morgen“ des Bundesminis-teriums für Bildung und Forschung (BMBF) zu Gast am Marie-Luise-Kaschnitz-Gymnasium sein. Wir freuen uns sehr, unseren Schülerinnen und Schülern damit ein besonderes Angebot machen zu können! Mehr Informationen unter: www.innotruck.de 

Der InnoTruck zeigt als rollender „Innovations-Botschafter“, warum die Forschung und Wissenschaft für unsere Zukunft wichtig sind. Dabei geht es unter anderem um die Frage, wie aus einer guten Idee eine erfolgreiche Innovation wird und was man überhaupt unter Innovationen versteht. Vor allem aber, in welchen Lebensbereichen innovative Technologien in Zukunft eine entscheidende Rolle spielen werden. Vom Themenbereich „Digitale Wirtschaft und Gesellschaft“ bis hin zur „Intelligenten Mobilität“ werden insgesamt sechs wichtige Aufgabenfelder vorgestellt, zu deren Förderung sich die Bundesregierung in ihrer Hightech-Strategie bekannt hat. 

Offene Tür für Schüler, Eltern und alle Interessierten 

Neben angemeldeten Schulklassen sind beim Tour-Stopp in Völklingen auch alle anderen interessierten Forschernaturen willkommen. Deshalb laden wir zum Besuch der „Offenen Tür“ in das Ausstellungsfahrzeug auf dem Schulhof des Marie-Luise-Kaschnitz-Gymna-sium (Lortzingstraße 2) ein: 

Offene Tür: Mittwoch, 07.02.2018, von 15.00 bis 17.30 Uhr 

 

Nutzen Sie das Prinzip „Wissenschaft zum Anfassen“ in der multimedial und interaktiv gestalteten Ausstellung mit über 80 Exponaten oder informieren Sie sich im Gespräch mit den zwei wissenschaftlichen Begleitern Dr. Eva Zolnhofer und Dr. Dominik Klinkenbuß. 

Innovationen anschauen, anfassen und ausprobieren 

Darüber hinaus zeigt der InnoTruck unseren Schülerinnen und Schülern, an welchen technischen Lösungen in Deutschland aktuell geforscht wird, wozu diese Entwicklungen dienen sollen und wie sie später vielleicht selbst einmal dazu beitragen können. 

Zusätzlich können sie bei Workshops zur Zukunft der Batterietechnik eine Redox-Flow-Batterie zusammenbauen und in Betrieb nehmen oder mithilfe der Nanotechnologie eine Farbstoffsolarzelle bauen, die Energie nach dem Vorbild der Pflanzen gewinnt. 

Impressum