Begrüßungsfest für die neu angemeldeten Schülerinnen und Schüler

Vorbei Fr, 12.05.2017 16:00 Uhr bis 19:00 Uhr

Begrüßungsfest 2017

Bis auf den letzten Platz gefüllt war die Aula, als sich die zukünftigen Fünfer-Schüler des MLK zusammen mit ihren Eltern und Geschwistern alle eingefunden hatten. Und die „Neuen“  waren gespannt darauf,  ihre zukünftige Klassenlehrkraft und die anderen Kinder der Klasse kennenzulernen. 

Zuerst jedoch erwartete die Zuschauer ein buntes Showprogramm, das auf das Thema „Schule“  einstimmte und wie immer von Frau Römer geplant und organisiert worden war. Sie begrüßte die Anwesenden und erklärte, dass das Fest dieses Mal unter dem Thema „110 Jahre MLK“ stehen würde – schließlich sei das Jahr 2017 auch ein Jubiläumsjahr am MLK. 

Und so stand zuerst die Klasse 5F3 auf der Bühne und verdeutlichte in launiger Weise, wie das Leben einer Schulklasse vor 110 Jahren verlief. Zwar standen die Kinder bei der Begrüßung „stramm“, so wie es damals bekanntermaßen ablief, doch in dem kleinen Theaterstück zeigte sich, dass es mit dem Lernen der Kinder nicht so weit her war. Das Publikum amüsierte sich zum Beispiel über die Bildung der Zeiten des Verbs "essen": " Ich esse, ich aß, ich habe gegessen, ich bin satt!“ und die Lehrkraft stöhnte: “Bei Euch ist Hopfen und Malz verloren.“ Humorvoll ging es dann auch weiter mit dem Thema „Schule heute“ der 5F1. Bei der Begrüßung waren nun zwei Anläufe nötig, bis die Schüler ihren Lehrer gemeinsam mit „Guten Morgen!“ begrüßt hatten, ferner musste mehrfach jemand zur Toilette, und die Schüler gaben oft recht kecke Antworten. Zur Erheiterung des Publikums antwortete ein Schüler auf die Bemerkung des Lehrers, dass er wohl mal mit den Eltern sprechen müsste, dass er als Schüler ja auch nicht immer alles gut fände, was der Lehrer mache und trotzdem nicht sofort zu den Eltern des Lehrers rennen würde! Im abschließenden Stück der 5L mit dem Titel „Schule in 110 Jahren“ traten zwei Kinder in futuristischem Outfit auf, um sich mit ihren Großeltern über die Schule zu unterhalten. Hausaufgaben gibt es natürlich nicht mehr, Lernen verläuft über eine „Biem-Phase“… Schließlich meinten die Großeltern, dass die Schule früher doch wohl noch schöner gewesen sei!

Als Intermezzo folgte ein sehenswerter Showtanz von vier Schülerinnen der Klasse 6F1, die diesen ganz selbständig erarbeitet und einstudiert hatten! Das Publikum zeigte sich begeistert, so wie auch von dem „MLK-Rap“ der 5F2, unter anderem mit
dem Wortlaut: „Ihr kommt in Klasse 5, das finden wir echt gut! Im Sommer geht es für Euch los, wir wünschen Euch viel Mut!“ Herr Krämer griff diesen Gedanken in seinen Begrüßungsworten auf und ließ die „Neuen“  im Anschluss  mehrfach „MLK, MLK“ skandieren: der Name ihrer künftigen Lieblingsschule! 

Nachdem die Gewinner des „MLK-Quiz“, an dem alle Gäste teilnehmen konnten, gekürt worden waren, wurde es besonders spannend für die zukünftigen 5er: es erfolgte die Zuteilung auf die Klassen. Dies verlief zur Zufriedenheit aller; auch die Klassenlehrinnen Frau Winter, Frau Huth, Frau Sossong, Frau Lang und Frau Hell zeigten sich im Anschluss sehr angetan. Nach dem Aufnehmen der Fotos der einzelnen Klassen gingen die Kinder zusammen mit den Klassenlehrerinnen und den  Patenschülern  in die Klassenräume, um sich miteinander bekannt zu machen. Anschließend erfolgte die traditionelle Schulrallye, bei der die Paten die „Neuen“ begleiteten und unterstützten. Die Eltern nutzen diese Zwischenzeit, um sich zwanglos bei Kaffee und Kuchen miteinander zu unterhalten und erste neue Bekanntschaften zu machen.

Und so klang das Fest allmählich aus, das allen Beteiligten in guter Erinnerung bleiben wird! Bilder der Veranstaltung gibt es hier!

Impressum