Nachmittagsbetreuung

. . . zur Webseite der Nachmittagsbetreuung

Ziele, Zeiten, Ausgestaltung

Veränderte Lebensbedingungen von Kindern und ihren Familien haben dazu geführt, dass von den Schulen ein erweiterter Beitrag zur Betreuung der Schülerinnen und Schüler vor und nach dem Unterricht erwartet wird. Die tägliche Unterrichtszeit reicht den Eltern häufig nicht aus, um berufliche und familiäre Anforderungen miteinander verbinden zu können.
Deshalb bietet das Marie-Luise-Kaschnitz-Gymnasium seit dem Schuljahr 1999/2000 eine Nachmittagsbetreuung an. Träger der Maßnahme ist der VAN e.V. („Völklinger Arbeitskreis Nachmittagsbetreuung e.V.").
In Abhängigkeit von den ministeriellen Richtlinien wird über die Betreuungskosten jedes Jahr neu entschieden.
Ab dem Schuljahr 2013/14 gilt:

Teilnehmer/innen Schüler/innen der Klassen 5 - 10
Zeit Montag - Freitag von 13.15 - 17 Uhr
Kosten Betreuung: Kurze Gruppe (bis 15.15 Uhr): 30€/Monat
Betreuung: Lange Gruppe (bis 17 Uhr): 60€/Monat

Ziele der Nachmittagsbetreuung

Ziel der Nachmittagsbetreuung ist es, die Schülerinnen und Schüler in ihrem Bemühen um sorgfältige und eigenständige Erledigung ihrer Hausaufgaben zu unterstützen, ihnen Lerntechniken zu vermitteln und bei Problemen und Schwierigkeiten kompetenter Ansprechpartner zu sein. Dabei wird der Schwerpunkt auf die Kernfächer Deutsch, Französisch, Latein, Englisch und Mathematik gelegt.
Eine konstante Arbeitszeit bei den Hausaufgaben ist für dauerhafte Schulerfolge unerlässlich. Für die meisten Schüler/innen stellt der Wechsel von der Grundschule zum Gymnasium eine große Umstellung dar. Durch die Einhaltung fester Arbeitszeiten sollen die Schüler an ein regelmäßiges Lernen und Arbeiten herangeführt werden. Damit kann auch die Eingewöhnung in die neue Schule erleichtert werden.

Organisation

Die Betreuung gliedert sich wie folgt:

Obligatorische Betreuungszeit:13.00 - 17.00 Uhr Mittagspause 13.15 - 14.10 Uhr
  1. Arbeitsphase 14.15 – 15.15 Uhr
  Pause 15.15 – 15.30 Uhr
2. Arbeitsphase 2. Stunde 15.30 – 17.00 Uhr
Abholung jederzeit möglich

Mittagspause

Nach einem anstrengenden Vormittag von sechs Unterrichtsstunden ist eine Phase des Ausruhens und der Entspannung unerlässlich. In dieser Zeit haben die Schüler/innen die Möglichkeit, ihren mitgebrachten Imbiss zu verzehren oder am Mittagstisch des Arbeitskreises teilzunehmen. Diejenigen, die nicht am Mittagstisch teilnehmen, können sich bei gutem Wetter in den Grünanlagen der Schule aufhalten, bei schlechtem Wetter können sie sich mit Gesellschaftsspielen beschäftigen oder ganz einfach nichts tun.

Mittagstisch

Der Mittagstisch ist hauptsächlich für die Schüler/innen der Nachmittagsbetreuung eingerichtet. Das Mittagessen besteht in der Regel aus dem Hauptgericht, einem Nachtisch und einem Getränk (Mineralwasser).

Form der Betreuung

Die Aufgabenbetreuung ist nicht als individuelle Nachhilfe zu verstehen. Die Schülerinnen und Schüler fertigen ihre Hausaufgaben selbstständig an und legen sie den Betreuerinnen/Betreuern bzw. Lehrerinnen/Lehrern zur Kontrolle vor. Dabei werden die Schülerinnen und Schüler dazu angehalten, die Hausaufgaben vollständig, richtig und in sauberer Anfertigung zu erledigen. Bei Bedarf werden Hilfestellungen angeboten, die sich jedoch auf unterstützende Erklärungen beschränken. Ziel ist es, den Schülerinnen und Schülern das eigenständige Lösen der Aufgaben zu ermöglichen und sie zu einem erfolgreichen Arbeitsverhalten zu erziehen. Daher ist letztlich die Schülerin/der Schüler selbst für die Qualität ihrer/seiner Hausaufgaben verantwortlich.

Zusatzangebote

Schülerinnen und Schüler, die vor dem offiziellen Ende der Arbeitszeit mit ihren Hausaufgaben fertig sind, können sich mit anderen Dingen still beschäftigen.
Für diejenigen, die bis zum Ende der Betreuung bleiben, ist in der letzten Stunde, sofern die Hausaufgaben fertig sind, Gelegenheit für verschiedene Aktivitäten gegeben. Die Ausgestaltung der Freizeit richtet sich nach den Interessen der Schüler/innen und ist mit dem Aufsichtspersonal abzusprechen.

Personal

Die Aufgabenbetreuung erfolgt durch pädagogisch ausgebildetes Personal sowie Fachlehrerinnen und Fachlehrer der Schule.

Räume

Der Nachmittagsbetreuung steht im Bereich hinter der Cafeteria ein eigener Raumkomplex zur Verfügung, drei Arbeitsräume sowie zwei Spielräume. Darüber hinaus werden im 1. Obergeschoss in der Arbeitsphase bis 15.15 Uhr fünf weitere Klassenräume für die Betreuung genutzt.

Ausblick

Auch im Schuljahr 2016/17 erfuhr die Nachmittagsbetreuung wieder starken Zulauf. Es werden 128 Kinder in mehreren Gruppen betreut.
Während der Schulzeit bietet der Arbeitskreis den Kindern die Möglichkeit an einem Schul-Projekt im Nachmittag teilzunehmen. Es wird mittwochs ab 15.30 Uhr eine Sport-AG angeboten, die die Jugendlichen mit viel Freude und Enthusiasmus besuchen.
Hinsichtlich der Ferienbetreuung bemühen wir uns immer attraktive Projekte mit verschiedenenen Kooperationspartnern anzubieten. (Baskets98, TC Heidstock, Turnverein Wehrden, Schwimmverein, ...)

Im Schuljahr 2016/17 findet in folgenden Ferienwochen mit unseren Kooperationspartnern am WG und AEG eine Ferienbetreuung statt:

2 Wochen Herbst
Fasching
2 Wochen Ostern
4 Wochen Sommer

Die tatsächlich stattfindenden Projekte werden immer erst kurzfristig angegeben und sind in den jeweiligen Schulstandorten bei den Betreuern zu erfragen.

Rückblick

7. Tenniscamp TC Heidstock/ NB MLK - Sommer 2016

Zum siebten Mal fand in diesem Jahr in Zusammenarbeit mit der Nachmittagsbetreuung des MLK ein Tenniscamp auf der Anlage des TC Heidstock-Völklingen statt. Unter der Leitung der Vereinstrainer Florian Sommer, Dominik Schmidt sowie der Jugendwartin Denise Threm wurden in dieser Woche vielfältige sportliche Aktivitäten durchgeführt. Den Schwerpunkt bildete natürlich das Tennisspielen.

Bei den teilnehmenden Kindern handelte es sich bei fast allen um Tennisanfänger. Umso erstaunlicher war es, wie gut die meisten am Ende der Woche bereits Tennis spielen konnten.

Neben dem Tennisspielen ging es jeden Tag zum Aufwärmen in den Wald, es wurde ein bei den Kindern beliebtes Heidstock-Quiz durchgeführt und auch Sportarten wie Hockey, Biathlon, Basketball, Fußball, Lauf-und Denkspiele kamen nicht zu kurz. In diesem Jahr wurden die Kinder morgens und mittags mit einem ausgewogenen und gesunden Frühstück und Mittagessen in den Räumlichkeiten der Nachmittagsbetreuung des MLK verköstigt. Glücklicherweise spielte auch das Wetter voll mit, so dass alle Aktivitäten jeden Tag bei Sonnenschein draußen durchgeführt werden konnten.

Einer weiteren Fortsetzung im nächsten Jahr steht somit nichts im Wege.

Basketballfreizeit in den Herbstferien 2015

Im Angebot der Herbstferienbetreuung vom 19.10.2015 bis zum 23.10.2015 wurde der Fokus auf die Ballsportart Basketball gelegt. Mit 25 teilnehmenden Kindern wurden die Grundlagen dieser Sportart eingeübt. Neben diesen fundamentalen Fähigkeiten, wie zum Beispiel Wurftechnik, Ballhandling oder auch Korbleger, stand vor allem Spaß im Vordergrund. Durch verschiedene Spiele wurde versucht, den Kindern und Jugendlichen die Attraktivität des Basketballsports zu vermitteln. Durch die Integration von Sportspielen anderer Sportarten wurde für ausreichend Abwechslung gesorgt. Neben Fußball und verschiedenen Fangspielen, konnten auf dem Schulhof auch Tennisnetze aufgebaut werden.

Außerdem ließ sich aufgrund der Wetterbedingungen ein Großteil der sportlichen Aktivitäten auf dem Schulhof durchführen. Hier wurde unter anderem ein Basketballturnier veranstaltet, bei dem die besten Werferinnen und Werfer unter den Schülern ermittelt werden sollten. 

In den Mittagspausen sollten die Schüler nach dem Mittagessen auch eine gewisse Ruhephase bekommen. Hier wurde auf klassische Gesellschaftsspiele gesetzt, aber auch Tischkicker bzw. Tischtennis wurde gespielt.

Am letzten Tag wurde zur Belohnung der guten Mitarbeit der Schüler ein Eiscafé besucht.

Erfolgreiche Schulprojekte im Schuljahr 2014/15

Im vergangenen Schuljahr wurden zwei von der Nachmittagsbetreuung betreute Projekte vom Regionalverband mit Preisen ausgezeichnet.

Bump and Smash: 100 €

Unser Außengelände bietet tolle Möglichkeiten zum Basketballspielen (Halbfeld mit Korbanlage) und auf der neuasphaltierten Teilfläche vor dem Schulhaus zum Erlernen des Tennisspiels.

Bump:
Aufbauend auf dem BUMP-Projekt des Vorjahres vertiefen wir die erlernten Grundkenntnisse im Basketballspiel. Abschließend werden wir das Sportabzeichen des DBB abnehmen. Vermittlung von Teamfähigkeit, Stärkung der sozialen Kompetenz und Verbesserung der körperlichen Fitness stehen im Mittelpunkt.

Smash:
Mit Low-T-Ball sollen die Kinder spielend zum Erfolg beim Tennisspiel geführt werden. Von der ersten Minute an lernen die Jugendlichen wirklich zu spielen; es werden elementare Technikbausteine vermittelt, wie Grifftechniken, vorderes Treffen, Positionieren usw.

Das „B&S Projekt“ zeichnet sich bewusst durch eine sportliche Ausrichtung aus, um der mangelnden Bewegung des täglichen Vormittags, die teilweise im Bereich der Hausaufgabenbetreuung fortgeführt wird, entgegen zu steuern.

Ziel ist es, mit Freude an der Bewegung spielerisch Sportarten kennen zu lernen und zu vertiefen.

Schöner essen: 200 €

Bei der Nutzung der gemeinschaftlichen Cafeteria unserer Schule erarbeiteten wir mit den Schülern der Nachmittagsbetreuung Ideen und Verbesserungsvorschläge zur Ausgestaltung und zur gemeinsamen Nutzung.

Themen:

Tischmanieren
Ordnungsdienst
Vorschläge für eine feste Sitzordnung
Erstellung von Plakaten; vorher – nachher
Saisonale Vorschläge zur Dekoration

Ziel ist unsere Cafeteria so zu gestalten, dass wir unser gemeinsames Mittagessen in einer gepflegten, sauberen Atmosphäre einnehmen können, denn man kann nicht nur „Schöner wohnen“ sondern auch „Schöner essen“!

Ferienprojekte im Schuljahr 2013/14:

Herbstferien 1. Woche am Warndt-Gymnasium/MLK Basketballfreizeit
  2. Woche Betreuung im Grünen Haus
Weihnachtsferien   geschlossen  
Faschingsferien   Betreuung im Grünen Haus
Osterferien 1. Woche Betreuung am MLK mit den Baskets 98: Motto BIG FMS
  2. Woche Betreuung im Grünen Haus
Sommerferien 1. Woche
2. Woche
Betreuung im Grünen Haus Programm kann man dort erfragen
  3. Woche Betreuung am MLK/WG Tennis Camp mit dem TC Heidstock
  4. Woche Betreuung am MLK/WG Schwimmprojekt mit dem Schwimmverein 09 VK
  5. Woche geschlossen  
  6. Woche geschlossen  


Entsprechend der in jedem Jahr neu erlassenen Richtlinien werden wir versuchen auch für das kommende Schuljahr wieder attraktive Ferienprojekte anzubieten.

Schuljahr 2011/12
Schuljahr 2010/11
Schuljahr 2009/10 Fotos
Schuljahr 2008/09 Fotos

Auch in diesem Schuljahr erfuhr die Nachmittagsbetreuung wieder starken Zulauf. Es werden 43 Kinder in zwei Ganztagsklassen und 100 Jugendliche im freiwilligen Bereich betreut. Dabei wurde von Seiten des Ministeriums eine Einteilung im freiwilligen Bereich in „Kurze Gruppen“ und „Lange Gruppen“ vorgenommen, die sich in der Dauer der Betreuung und der zu entrichtenden Kosten unterscheiden.
Während der Schulzeit bietet der Arbeitskreis den Kindern die Möglichkeit an zwei Schul-Projekten im Nachmittag teilzunehmen. So werden bereits im 3. Jahr eine Zirkus-AG und eine Basketball-AG angeboten, die die Jugendlichen mit viel Freude und Enthusiasmus besuchen.
Hinsichtlich der Ferienbetreuung ist es uns wieder gelungen, attraktive Projekte mit den Kooperationspartnern anzubieten.

Geplante Ferienprojekte für 2012:
 

Faschingsferien   Betreuung am Warndt-Gymnasium Photo Projekt
Osterferien 1. Woche Betreuung am MLK mit den Baskets 98: Motto BIG FMS
  2. Woche   Karatefreizeit, Konzentrationsübungen, Sound-Karate
Sommerferien 1. Woche
2. Woche
Betreuung im Grünen Haus Programm kann man dort erfragen
  3. Woche   Tennis Camp mit dem TC Heidstock
  4. Woche geschlossen  
  5. Woche Betreuung am MLK Cajon-Workshop
  6. Woche Betreuung am MLK Projekt ist noch offen


Entsprechend der in jedem Jahr neu erlassenen Richtlinien werden wir versuchen auch für das kommende Schuljahr wieder attraktive Ferienprojekte anzubieten.

Rückblick Schuljahr 2010/2011

Wie auch in den vergangenen Jahren erfreut sich die Nachmittagsbetreuung immer stärkerer Beliebtheit, so dass in diesem Schuljahr schon eine 2. Ganztagsklasse eingerichtet wurde, und auch die Anzahl der im freiwilligen Bereich betreuten Kinder auf 80 Schüler/innen anstieg. Die bisherigen Räumlichkeiten der Nachmittagsbetreuung wurden zu klein, so dass weitere Räume im 1. Stock hinzugenommen werden mussten.
In diesem Schuljahr führen wir die Ferienbetreuung zum ersten Mal in Kooperation mit der Betreuung des Warndt-Gymnasiums und des Grünen Hauses des Albert-Einstein-Gymnasium durch.
Die für dieses Schuljahr angekündigten Ferienfreizeiten mit den verschiedenen Partnern des Sports wurden wieder mit Erfolg durchgeführt und erfreuten sich starker Beliebtheit.

1. Ferienfreizeit mit den Baskets98 unter dem Motto: „Gemeinsam werden wir stärker!“

 

 


2. Tenniscamp mit dem TC Heidstock

 

 


Betreuungsplan in den Ferien für das Schuljahr 2009/2010 mit den bereits festgelegten Terminen und Betreuungsorten; Änderungen bei den Maßnahmen können noch erfolgen.
 

Herbstferien 1. Woche MLK mit NABU
  2. Woche Warndt-Gymnasium
Weihnachtsferien geschlossen  
Faschingsferien   Warndt-Gymnasium
Osterferien 1. Woche Warndt-Gymnasium: Ernährungsführerschein
  2. Woche MLK: Tennisfreizeit mit TC Heidstock
Sommerferien 1. Woche MLK: Basketballfreizeit mit Baskets 98
  2. Woche MLK mit Maltiz
  3. - 5. Woche geschlossen
  6. Woche MLK: Karatefreizeit mit Patrick Waldraff, Karateverein Bous


Weitere Schließtage bzw. Details zu den Betreuungsangeboten erfahren Sie über das Sekretariat bzw. über das Team der NMB.

Bericht:
Durchgeführte Ferienbetreuungsmaßnahmen im Schuljahr 2009/10
Rückblickend auf das vergangene Schuljahr ist es uns zum 2. Mal gelungen unter Berücksichtigung der Vorgaben der FGTS plus Richtlinien, eine attraktive Ferienbetreuung mit ortsansässigen Vereinen durchzuführen.

So konnten wir dieses Mal in den Osterferien ein Tenniscamp in Zusammenarbeit mit dem TC Heidstock unter Leitung von Dominik Schmitt unter dem Motto „Spiel dich frei“ anbieten, das mit großer Begeisterung von 15 Schülerinnen und Schülern besucht wurde.
Die Kinder erlernten spielerisch erste Grundkenntnisse in dieser Sportart und konnten sich, da die Materialien wie Tennisschläger und Bälle gestellt wurden, ohne Aufwand einen Einblick in diese Sportart verschaffen.
Nebenbei wurden eine Heidstock-Erkundungs-Rally, ein Eisdielenbesuch und andere Gesellschaftsspiele angeboten.

In den Sommerferien führten wir zum 2. Mal die Basketballfreizeit unter dem Motto „Gemeinsam sind wir stark“ mit dem Völklinger Verein Baskets 98 unter Leitung von Frau Buntic und deren Sohn Luca durch. Waren es im vergangenen Jahr noch 15 Teilnehmer, so besuchten dieses Mal 25 Kinder mit großem Elan und Spielfreude die Freizeit, die der Stärkung des Gemeinschaftsgefühls diente.
Auf dem Programm standen neben Schwimmbad- und Eisdielenbesuch, Marmelade kochen und Brot backen.

Die dritte Ferienfreizeit „Kinder stark machen“ fand in der letzten Woche der Sommerferien in Kooperation mit dem saarländischen Karateverband statt. Geleitet wurde der Konzentrationsworkshop von Patrick Waldraff, der mit 15 begeisterten Kindern Reaktionsspiele durchführte, die der Verbesserung der Kondition und der Koordination dienten.

Bei allen 3 Freizeiten begann der Tag mit einem gemeinsamen Frühstück gegen 8.30 Uhr in den Räumlichkeiten der NMB an unserer Schule.
Ebenso wurde in der Mittagszeit ein Mittagessen gereicht.
Alle Ferienmaßnahmen endeten um 16.30 Uhr.

Team NMB (September 2010)

Im Schuljahr 2008/09 waren 58 Kinder in der NMB gemeldet, die in 3 Gruppen mit je 12 Kindern und in einer großen Gruppe im Medienraum von 5 Betreuer/inne/n und zahlreichen Lehrkräften (insgesamt 15 Lehrerstunden im Nachmittagsbereich) betreut wurden.

Eine besondere Herausforderung war die attraktive Gestaltung der Betreuungszeiten in den Ferien.

In den Herbstferien 2008 boten wir den Kindern eine Teilnahme an einem Projekt des NABUS in Riegelsberg an der Scheune Neuhaus an, das von 4 Kindern genutzt wurde.
In den Sommerferien 2009 gab es an unserer Schule in der 1. Ferienwoche eine Basketballfreizeit mit Unterstützung des ortsansässigen Basketballvereins Baskets 98 unter dem Motto „Gemeinsam sind wir stark!“, die von Frau Buntic als Trainerin (ehemalige kroatische Nationalspielerin) sowie als Co-Trainer Simon Aubertin (Jugendtrainer und ehemaliger Schüler des MLK)) sowie Luca Buntic durchgeführt wurde. Diese Freizeit wurde von 14 Schülerinnen und Schülern mit großem Eifer und viel Spaß besucht.

Die Kinder trafen sich jeden Morgen um 8.00 Uhr in den Räumen der NMB und nahmen dort gemeinsam mit einem Betreuer das Frühstück ein. Um 9.00 Uhr ging es dann in die Sporthalle, in der bis 12.00 Uhr Sport, Spiel und Spaß auf dem Programm standen. Zwischen 12.00 Uhr und 14.00 Uhr war Mittagspause, in der man gemeinsam zu Mittag aß.
Besondere Freude bereitete den Kindern das Backen des Brotes, das am nächsten Morgen verzehrt wurde, sowie das Kochen von Erdbeermarmelade. Immerhin wurde von 10 kg Erdbeeren Marmelade gekocht, wobei auch einige der süßen Früchte in den Mündern der fleißigen Helfer verschwanden. Jedes Kind bekam am Ende der Woche ein Glas Marmelade mit nach Hause.
Auf dem Plan stand noch ein Schwimmbadbesuch, bei dem 2 Kinder das Seepferdchen - Abzeichen ablegten. Außerdem wurde noch eine Wanderung nach Püttlingen unternommen, die mit einem Eisdielenbesuch endete.

Donnerstags wurden dann ab 15.00 Uhr in Gegenwart zahlreicher Eltern ein Schießwettbewerb und ein Basketballspiel durchgeführt, bei dem die Eltern sehen konnten, was die Kinder im Laufe der Woche gelernt hatten. Ab 16.00 Uhr überreichte Frau Buntic allen Kindern Teilnahmeurkunden und ehrte die Schützen des Schießwettbewerbs. Außerdem verteilte von Frau Aubertin die selbst gekochte Marmelade an die Kinder.
Ab 16.30 Uhr wurden gemeinsam in den Räumen der NMB Würstchen gegrillt und Nudelsalat für alle Beteiligten gereicht.

In der 2. Woche wurde die Betreuung an unserer Patenschule, dem Warndt-Gymnasium, angeboten; hierbei standen auch ein Schwimmbadbesuch, Wanderungen sowie ein Eisdielenbesuch auf dem Programm.

In der 3. Woche führte ebenfalls das Warndt-Gymnasium die Betreuung durch, diesmal in Kooperation mit dem Waldverein Maltiz, was auch ein voller Erfolg war.

In der 6. Woche wurden die Schüler/innen wieder an unserer Schule betreut. Diese Freizeit wurde von Patrick Waldraff (ehemaliger Schüler unserer Schule, deutscher Meister und Repräsentant des Karatevereins Bous) geleitet und stand unter dem Motto „Kinder stark machen“. Sie wurde von 10 Kindern besucht, die teilweise auch von unserer Patenschule kamen. Gestartet wurde wie immer um 8.00 Uhr mit einem gemeinsamen Frühstück. Auch versorgten wir uns wieder mit selbst gebackenem Brot und selbst gekochter Marmelade; diesmal kochten wir allerdings Nektarinenmarmelade. Für das leibliche Wohl in der Mittagszeit sorgte wieder das Betreuerteam des MLK.

Auf dem Wochenplan standen wieder ein Schwimmbadbesuch sowie ein Spaziergang in eine Völklinger Eisdiele. Ende der Betreuungszeit war wie immer um 16.30 Uhr.

Abschließend kann man sagen, dass unsere Maßnahmen den Kindern viel Spaß bereitet haben; einige sagten schon ihre Teilnahme für das kommende Jahr zu.

Impressum